Mo, 1. Mai 1961

Seite zuletzt bearbeitet vor 801 Tage 18 Stunden
Aus TV-Programme
Jump to navigation Jump to search
So, 30. April 1961   ◀                 1961                 ▶   Di, 2. Mai 1961

ARD[Bearbeiten]

10:15 Frieden und Freiheit für die ganze Welt
Sprecher: Eberhard Kruppa
Übertragung der Maikundgebung vom Platz der Republik
(–12:00, SFB)
14:30 Die Kinder im Dschungel
Eine Bilderbuchgeschichte von Leif Krantz und Astrid Lindgren
(Kinderstunde, HR)
14:40 Des Kaisers neue Kleider
Ein Märchen nach Hans Christian Andersen von Annemarie Groß-Denker
Personen: Kaiser (Egon Zehlen), Schnipp (Pit Krüger), Schnapp (K. H. Meuser), Zofe Flinkwiederwind (Karin Kuschy)
Musik: Peter Thomas
Kamera: Franz Rath
Szenenbild: Paul Struck
Regie: Harald Schäfer
Vor vielen Jahren lebte ein Mann, der wollte für außerordentlich klug gelten; deshalb tat er alles, was die ganz Klugen sagten. Überdies legte er viel Wert auf neue Kleider und wollte immer recht geputzt sein. Eigentlich war nichts Besonderes an diesem Mann, denn eitle Gockel gibt es zu allen Zeiten. Aber dieser Mann war ein Kaiser, und so geschah es dann, daß zwei junge Taugenichtse ihren alten Kaiser für dumm verkaufen konnten . . .
(Kinderstunde, HR)
15:30 Am Fuß der Blauen Berge
"2000 Dollar Kopfgeld"
Ein Film aus dem Wilden Westen (WDR)
16:20 Auf die Plätze – fertig – los
Start in die Leichtathletik-Saison 1961
Eine Übertragung aus Wolfsburg und ein Filmbericht aus Hannover
17:30 Deutsche Kunstturn-Meisterschaften
Aufzeichnung vom Vortage aus der Jahnhalle in Pforzheim
Sprecher: Gerd Mehl
18:20 Zwischen Freiheit und Freizeit
Betrachtungen zum Tag der Arbeit
Munuskript: Friedrich Müller
Kamera: Rudolf Busler
(–18:55, BR)

NDR
 19:00 Die Nordschau
mit der Sportschau (–19:55)

WDR
 19:00 Hier und Heute
Der Westen in Bildern, Berichten und Begegnungen
(–19:30)

20:00 Nachrichten
20:05 Wie einst im Mai
Eine Posse mit Gesang von Rudolf Bernauer und Rudolph Schanzer
Musik von Walter Kollo und Willy Bredschneider
Personen: Fritz Jüterbog (Peer Schmidt), Ottilie von Henkeshofen (Liane Croon), Stani von Methusalem (Helmut Weiss), Cicero von Henkeshofen (Gunnar Möller), Mechthilde von Kiefernspeck (Brigitte Mira), Mabel Schumann (Ulla Moritz), Major a. D. von Henkeshofen (Wolfgang Kühne), Pergamenter (Rolf Weih), Angostura (Maria Litto), Juliette (Anette Grau), Vera Schmidt (Gisela Fritsch), Ballettratte (Renate Kasche), Radansky (Franz Otto Krüger), Kutscher von Methusalem (Reinhold Bernt), Kutscher von Fritz (Werner Stock), Diener 1900 (Erik von Loewis), Tante Alwine (Alexa von Porembsky) und andere
Musikalische Leitung: Horst Kudritzki
Szenenbild: Fritz Maurischat und Heinrich Weidemann
Choreografie: Erwin Bredow
Regie: Thomas Engel
Eine Gemeinschaftsproduktion des SFB und des NDR
Dieses Stück, das in der guten alten Zeit des Berliner Biedermeiers beginnt, ist in der guten alten Zeit vor dem ersten Weltkrieg in Berlin zum erstenmal gespielt worden. Der strenge Theaterkritiker Alfred Kerr dichtete: "Nichts von Satire. Sanft und friedlich / ein Possenstückchen mit Gesang. / Die erste Hälfte ist sehr niedlich, / die zweite Hälfte ist sehr lang. / Und über den Figuren allen / ruht ganz zuletzt der Abendschein. / Da sind die Backen eingefallen / (bloß den Autoren fiel nichts ein)." Das Letzte betraf Kollo und seine Musik keineswegs; die Melodien haben bis heute ihre blühenden Wangen und ihren Schmiß behalten. (SFB)
21:40 Schwarz-Rot-Gold in Übersee
4. Folge: Ein Bericht aus Indonesien
Von Matthias Walden
Kamera: Wilhelm Rißleben und Gunther Hahn
Regie: Lothar Kompatzki
Eines der Probleme Indonesiens ist die Überbevölkerung seiner Hauptinsel Java. Über 400 Menschen leben dort auf dem Quadratkilometer! Dabei gibt es auf der Insel nahezu keine Industrie, die, wie bei uns in Europa, ein enges Zusammenleben ermöglichen könnte. Land ist genug vorhanden auf den Nachbarinseln Sumatra, Borneo und Celebes. Aber es fehlen die Voraussetzungen, um dieses Gebiet zu erschließen. Die Sendereihe "Schwarz-Rot-Gold in Übersee" zeigt, in welchem Maße und mit welchem Erfolg die Bundesrepublik einerseits, die Sowjetzone andererseits diesem Entwicklungsland helfen. (SFB)
22:10 Nachrichten
22:15 Internationale Radrundfahrt der Berufsfahrer
Ein Filmbericht von der 4. Etappe München–Schwenningen
22:25 Das Dritte Reich
Dokumentarbericht über die Jahre 1933–1945
12. Folge: "Totaler Krieg und Widerstand"
Eine Gemeinschaftsproduktion des SDR und des WDR
(Wiederholung vom 21. April 1961, –23:15)

ARD 2[Bearbeiten]

Anmerkung: Mit diesem Tag begann bei der ARD ein neues Zeitalter. Das 2. Fernsehprogramm startete, war aber anfangs nur im Bereich des Hessischen Rundfunks zu empfangen. Die übrigen Sender schalteten sich am 1. Juni 1961 dazu.
19:30 Ansprache
des Intendanten des Hessischen Rundfunks Eberhard Beckmann
19:35 Der Rosenkavalier
Komödie für Musik in 3 Akten von Richard Strauß
Eine Übertragung von den Internationalen Maifestspielen 1961 in Wiesbaden

So, 30. April 1961   ◀                 1961                 ▶   Di, 2. Mai 1961