Sa, 24. Dezember 1960

Seite zuletzt bearbeitet vor 625 Tage 6 Stunden
Aus TV-Programme
Jump to navigation Jump to search
Mi, 23. Dezember 1960   ◀                 1960                 ▶   Fr, 25. Dezember 1960

ARD[Bearbeiten]

12:15 Aus dem Evangelischen Kinderheim in Niederdollendorf bei Bonn
Weihnachtsbescherung
mit Bundeskanzler Dr. Konrad Adenauer
Sprecher: Hans Jesse (WDR)
(–13:00)

WDR
 13:30 Die Woche – Hier und Heute

14:30 Wir warten aufs Christkind (1)
Eine Sendung zum Heiligen Abend
Für die Kinder ist die Zeit bis zu dem Augenblick, in dem sie unter den strahlenden Tannenbaum treten dürfen, mit quälender Spannung ausgefüllt. Das Fernsehen will ihnen mit einem besinnlichen Programm die Zeit verkürzen.
(–17:00)

WDR
 19:00 Hier und Heute

20:00 Geburt und Anbetung des Herrn
Worte der Heiligen Schrift zu Holzschnitten von Marlene Reidel (BR)
20:05 Steyrer Krippenspiel
Ein Film des Österreichischen Fernsehens (BR)
20:50 Der Dresdner Kreuzchor singt Weihnachtslieder
Dirigent: Rudolf Mauersberger
An Tradition, an Schönheit des Musizierens und an äußeren Erfolgen steht der Dresdner Kreuzchor seinem Leipziger Bruderchor, den Thomanern, nicht nach. Zu einem wesentlichen Teil verdankt er das seinem derzeitigen Kantor Rudolf Mauersberger, der seit dreißig Jahren die Geschicke des Chors leitet, der "seinen" Kreuzchor nach den Zerstörungen des Krieges zu neuer Blüte geführt hat. (WDR)
21:05 Ein Weihnachtslied in Prosa
oder "Eine Geistergeschichte zum Christfest"
Von Charles Dickens
Personen: Ebenezer Scrooge (Carl Wery), Charles Dickens (Peter Arens), Marleys Geist (Stefan Schnabel), Geist der vergangenen Weihnachten (Hans Baur), Geist der gegenwärtigen Weihnachten (Walter Buschhoff), Geist der Zukunft (Otto Brüggemann), Bob Crachit (Herbert Kroll), Mutter Crachit (Hanna Burgwitz), Martha (Christl Erber), Belinda (Alwy Becker), Mary (Angelika Bender), Klein Tim (Thomas Marguliés), Neffe (Klaus Havenstein), seine Frau (Brigitte Rau) und andere
Musik: Kurt Strom
Choreografie: Erika Nein
Szenenbild: Walter Dörfler
Regie: Franz Joseph Wild
Der englische Schriftsteller Charles Dickens (1812–1870) erzählt in einer seiner Weihnachtsgeschichten von einem alten, geizigen Mann, der das Weihnachtsfest nicht feiern will, weil es Geld kostet. Ebenezer Scrooge – so heißt der Mann – sitzt am Heiligabend allein zu Hause. Plötzlich erscheint ein Geist. In einer einzigen Nacht führt er Scrooge durch ein ganzes Menschenleben. Er zeigt ihm, daß er sich durch seinen Geiz das Leben verbittert. Aber kann sich Scrooge jetzt noch ändern?
Anschließend
Aus Jesse kam die Art . . .
Alte Weihnachtslieder, ausgewählt von Karl Peter Biltz (SWF)
23:55 Mitternachtsmesse
in der Pfarrkirche St. Vincentius von Paolo in Volendam
Pontifikalamt, zelebriert von Bernardus Kardinal Alfring, Bischof von Utrecht
Missa Pii X. von Albert de Klerk: das Collegium Musicum Amstelodamense, Leitung: Toon Vranken
Aus St. Vincentius in Volendam überträgt das Fernsehen die Mitternachtsmesse, "Mette" genannt, mit dem jubelnden Introitus "Puer natus est nobis" (Ein Kind ist uns geboren) und dem Chor der Engel: "Gloria in excelsis Deo".
(–01:30)

Mi, 23. Dezember 1960   ◀                 1960                 ▶   Fr, 25. Dezember 1960