So, 31. März 1963

Seite zuletzt bearbeitet vor 775 Tage 6 Stunden
Aus TV-Programme
Jump to navigation Jump to search
Sa, 30. März 1963   ◀                 1963                 ▶   Mo, 1. April 1963

Inhaltsverzeichnis

ARD[Bearbeiten]

Vormittagsprogramm
 10:00 Nachrichten
 10:05 Tagesschau
(Wiederholung vom Vortag)
 10:25 Jugoslawien
(–10:50)

11:00 Hermann Dietzfelbinger
Aus der Arbeit des evangelisch-lutherischen Landesbischofs in Bayern
Ein Filmbericht von Karl Neumann und Walter Schricker (BR)
11:30 Wochenspiegel
Die Tagesschau berichtet von den Ereignissen der vergangenen Woche
12:00 Internationaler Frühschoppen
mit sechs Journalisten aus fünf Ländern (WDR)
12:50 Die Vorschau
Hinweise auf das Programm der Woche
13:10 Magazin der Woche
Eine Regionalumschau
14:30 Antonio
Die Erlebnisse eines kleinen Jungen
Dieser preisgekrönte englische Jugendfilm schildert die Abenteuer des kleinen Antonio, der mit einem Mauleselskarren Verwandte abholen und zum väterlichen Gut bringen soll. Unterwegs erlebt er aufregende Dinge – und nach der Heimkehr auch.
(Kinderstunde, SR)
15:00 Fazit des vorolympischen Winters
Ein Rückblick auf die großen Ereignisse
Mit Heinz Maegerlein (BR)
15:45 Der Große St. Bernhard
Ein Film von Otto Guggenbichler
Kamera: Josef Kirzeder (BR)
16:15 Unter der Sonne Mexikos
Ausschnitte aus dem Programm des Balletts "Folklorico de Mexiko" von Amalia Hernandez
Regie: Adalbert Baltes
(Wiederholung einer Sendung aus dem 2. Programm vom 24. 10. 1961, WDR)
17:00 Das Dritte Reich
Dokumentarbericht über die Jahre 1933–1945
7. Folge: "Die Blitzkriege"
Eine Gemeinschaftsproduktion des WDR und SDR
(Wiederholung vom 27. 1. 1961, WDR)
18:00 Die Reporter der Windrose berichten
Leitung: Peter von Zahn
"Verbraucherschutz" (WDR)
18:30 Die Sportschau
mit Sportnachrichten um 19:50
20:00 Tagesschau/Das Wetter morgen
20:15 Ein Wort an die Zuschauer
Es spricht der Vorsitzende der ARD, Intendant Klaus von Bismarck, zur Beendigung des zwei Jahre lang provisorisch von der Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten Deutschlands gestalteten 2. Fernsehprogramms (WDR)
20:20 Pique Dame
Oper nach Alexander Puschkin von Modeste Tschaikowsky
Musik von Peter I. Tschaikowsky
Personen: Hermann (Herbert Schachtschneider), Lisa (Liselotte Fölser), Gräfin (Elisabeth Höngen), Graf Tomsky (Vladimir Ruzdjak), Fürst Jeletzky (Jakob Engels), Czekalinsky (Kurt Marschner), Ssurin (Hans-Herbert Fiedler), Tschaplitzky (Fritz Göllnitz), Narumoff (Harold Enns) und Mascha (Edda Berényi)
Es spielt das Rundfunkorchester des Norddeutschen Rundfunks.
Musikalische Leitung: Peter Hermann Adler
Szenenbild: Karl Hermann Joksch
Regie: Theodor Grädler
Im Mittelpunkt des Geschehens steht die Figur der Gräfin Pique Dame, einer dämonischen Greisin von achtzig Jahren. Sie kennt das Geheimnis dreier Spielkarten, mit denen man ein Vermögen gewinnen kann. Als Hermann, ein junger Offizier, davon hört, bedroht er die Gräfin mit der Pistole, um sie mit Gewalt zur Preisgabe des Geheimnisses zu zwingen. Doch bevor die Greisin ein Wort sagen kann, bricht sie tot zusammen. Hermann findet keine Ruhe, bis ihm nachts der Geist der Gräfin erscheint und das Geheimnis verrät. Damit nimmt das Verhängnis seinen Lauf.
(Wiederholung einer Sendung aus dem 2. Programm vom 25. 12. 1961, NDR)
22.10 Nachrichten
22:15 Wahlsonderdienst
Landtagswahl in Rheinland-Pfalz (SWF)

ARD 2[Bearbeiten]

Anmerkung: Mit diesem Tag beendete die ARD die Ausstrahlung ihres 2. Programms. Am nächsten Tag begann das ZDF, sein Programm über dieselben Frequenzen auszustrahlen.

BR
 19:25 Bayerischer Bilderbogen
Politischer Stammtisch
19. und letzte Sendung des 'Stammtisches' und zugleich auch die letzte Folge des 'Bayerischen Bilderbogens'

20:00 Tagesschau/Das Wetter morgen
20:15 Ein Wort an die Zuschauer
(siehe ARD)
20:20 Auf der Tribüne
Übertragung einer Sportveranstaltung vom Wochenende
21:05 Ein Todesfall wird vorbereitet
Von Jack Popplewell
Deutsch von Karl Fruchtmann
Personen: James Murray (Jürgen Goslar), Lee Murray (Eva Pflug), Bill Price (Hans Epskamp), Morrison (Alfred Balthoff), Denis Gilmore (Peter Schütte), Sandra Williams (Christiane Schmidtmer), Stuart Adams (Dieter Naumann), Mr. Bielby (Heinz Fangmann) und Anne Daley (Herta Fahrenkrog)
Musik: Peter Fischer
Szenenbild: Lothar Kirchem
Regie: Karl Fruchtmann
Der Schriftsteller James Murray ist in Geldschwierigkeiten gekommen. Das ist bei ihm zwar nichts Neues; aber diesmal, so erklärt er seiner Frau, "befinden wir uns nicht mehr am Rande des Abgrunds – wir stürzen!" James befürchtet, seine Frau werde ihn verlassen, wenn er ihr kein angenehmes Leben mehr bieten kann. Seinen Plan freilich billigt sie keineswegs; er ist ihr zu skrupellos. James aber meint, es sei geradezu phantastisch, an was für Gedanken man sich gewöhnen und von welchen Skrupeln man sich freimachen könne, wenn der gewohnte Lebensstil gefährdet sei. Er bestellt einen Versicherungsagenten und läßt sich mit 30000 Pfund Sterling für seinen Todesfall versichern. Er will aber keineswegs sterben. James Murray hat sich etwas ganz anderes ausgedacht.
(–22:15, WDR)

Österreich[Bearbeiten]

17:00 Fury
17:30 Welt der Jugend
Internationales Filmmagazin mit Beiträgen aus Kanada, Australien, Japan, Deutschland und aus Österreich 'Schokolade zur Osterzeit' (ab 11 Jahren)
18:00 Die Kinder von Nagasaki
Japanischer Spielfilm
18:50 Im Scheinwerferlicht
Sieben Tage Zeitgeschehen
19:15 Es wird Sie sicher interessieren
Notizen zum Wochenprogramm
19:30 Familie Leitner
Heute: Das Familienfoto
20:00 Erste Abendnachrichten und Sport
20:15 Zum kleinen Glück
Ein Stück von Marc Gilbert Sauvajon mit Peter Michl-Bernhard (als Alain), Hans Henning Heers (als Denis), Emmy Werner (als Martine), Ingold Platzer (als Brigitte), Joe Trummer (als Archibald), Inszenierung: August Rieger
Aufzeichnung einer Aufführung aus dem Theater der Courage
21:55 Clemens Krauss
Gedenksendung an den großen Dirigenten anlässlich des 70. Geburtstags mit Dr. Götz-Klaus Kende
22:30 Christ in der Zeit
22:40 Zweite Abendnachrichten

Schweiz[Bearbeiten]

16:00 Landwirtschaftliche Rundschau
Heute: Der Tierarzt kommt - Die Fremdkörpererkrankung beim Rind, Redaktion und Präsentation: Dr. Rolf Häberli
16:35 Für Stadt und Land
Eine volkstümliche Sendung mit dem Akkordeonquintett 'Sios Makawa' unter der Leitung von Max Husi und einem Besuch bei den letzten Zinngießern im Berner Oberland, Gestaltung und Präsentation: Wysel Gyr
17:00 Von Woche zu Woche
Unsere politische Diskussion
17:45 Fußball-Länderspiel
Schweiz gegen Niederlande
19:20 Sportresultate
20:00 Tagesschau
20:15 Sein größter Prozess
Spielfilm mit Michael Redgrave, Leo Genn, Ann Todd
21:50 Nachrichten / Programmvorschau
22:00 Sport am Wochenende / Wiederholung der Tagesschau

Sa, 30. März 1963   ◀                 1963                 ▶   Mo, 1. April 1963