So, 25. Dezember 1977

Seite zuletzt bearbeitet vor 115 Tage 16 Stunden
Aus TV-Programme
Jump to navigation Jump to search
Sa, 24. Dezember 1977   ◀                 1977                 ▶   Mo, 26. Dezember 1977

ARD[Bearbeiten]

09:30 Programmvorschau
10:00 Coppélia
Ballett nach E. T. A. Hoffmann, Charles Nuitter und Arthur Saint-Léon, Musik: Léo Delibes
Personen: Swanilda (Karen Kain), Franz (Rudy Bryans), Coppélius (Roland Petit)
Corps de ballet, Bearbeitung und Choreografie: Roland Petit, Orchester der Marseiller Oper, Leitung: Jacques Bazire, Bühnenbild: Ezio Frigerio
Swanilda ist in Franz verliebt. Aber das Interesse des jungen Mannes gilt Coppélia. Er weiß nicht, daß das faszinierende Geschöpf eine Puppe des Wissenschaftlers Coppélius ist. – Das 1870 uraufgeführte Ballett mit der eingängigen Musik Delibes' wurde von Roland Petit "entstaubt" und überarbeitet. (BR)
11:30 Sendung mit der Maus
Vorspann deutsch/italienisch (WDR)
12:00 Rockpalast
Rolling Stones im Konzert, Paris 1976 (WDR)
12:45 Weihnachtsansprache des Bundespräsidenten
13:00 Tagesschau – Wochenspiegel
13:30 Historia der Geburt Jesu Christi
Für Solostimmen, Chor und Instrumente
Von Heinrich Schütz (WDR)
14:00 Magazin der Woche
Moderator: Walter Born
15:10 Mein Onkel Theodor
oder "Wie man viel Geld im Schlaf verdient" (1)
Sechsteilige Spielfilmserie mit Gert Fröbe und Barbara Rütting (HR)
15:35 Der letzte Mohikaner
Deutscher Spielfilm von 1965
Personen: Hayward (Joachim Fuchsberger), Cora (Karin Dor), Oberst Munroe (Carl Lange), Unkas (Dan Martin), Falkenauge (Anthony Steffens), Magua (Ricardo Rodríguez)
Regie: Harald Reinl
Irokesen und Banditen überfallen das Lager der Mohikaner. Nur Häuptling Chingachcook überlebt schwerverletzt. Er schlägt sich zu seinem Sohn Unkas durch, der mit seinem weißen Freund Falkenauge in den Wäldern jagt. Bei der Verfolgung der Mörder stößt Unkas auf einen Treck. Um das Leben Coras zu retten, muß Unkas seinen Todfeind entkommen lassen.
17:05 Peter und der Wolf
Musikalisches Märchen für Kinder
Von Serge Prokofiew
Mit Bildern von Erna Voigt
Erzähler: Hans Clarin
Es spielt das Sinfonie-Orchester des Bayerischen Rundfunks, Leitung: Rafael Kubelik. (BR)
17:35 Der Monddiamant (1)
Fernsehfilm in zwei Teilen von Herbert Asmodi nach Wilkie Collins
Personen: Lady Julia Verinder (Anneliese Uhlig), Gabriel Betteredge (Paul Dahlke), Sergeant Cuff (Theo Lingen), Jane Verinder (Anita Lochner), Rosanna (Ulli Philipp), Franklin Blake (Stefan Behrens)
Regie: Wilhelm Semmelroth
Geburtstagsfeier auf dem Landsitz der Verinders. Jane, 18 Jahre alt geworden, erhält als Geschenk einen kostbaren Diamanten. Er wurde von ihrem Onkel vor 30 Jahren aus einem indischen Tempel geraubt. Der Stein löst Bewunderung, aber auch Unbehagen aus, denn bisher brachte er nur Unglück. Am nächsten Tag ist der Diamant verschwunden. Sergeant Cuff ermittelt. Ihm fällt das sonderbare Verhalten des Hausmädchens auf. Auch Jane scheint verändert.
(Erstsendung: 25. Dezember 1974, WDR)
19:15 Nach Europa unterwegs (Folge 1/2)
"Beobachtungen zwischen Paris und Palermo"
Notiert von Olrik Breckoff (WDR)
20:00 Tagesschau – Wetter
20:15 Die Vorstadtkrokodile
Film von Max von der Grün
Personen: Olaf Weissmann (Wolfgang Sieling), Maria Weissmann (Rita Ramachers), Hannes Burgsmüller (Thomas Bohnen), Peter Stratmann (Thomas Müller), Willi Holtmann (Josef Sieger), Otto Brinkmann (Holger Schneider), Theo Bruns (Heinz Bäther), Frank Steffenhagen (Heiner Beeker), Rudolf Strehl (Ralf Buchholz), Erich Budde (Manfred Rudolph), Kurt Wolfermann (Birgit Komanns), Herr Wolfermann (Eberhard Feik), Frau Wolfermann (Rosel Zech), Herr Weissmann (Walter Spiske), Frau Weissmann (Hannelore Müller), Frau Burgsmüller (Marie-Luise Marjan), Herr Burgsmüller (Wolfgang Grönebaum), Minigolfplatzbesitzer (Willy Semmelrogge), Frau Steffenhagen (Anja Lücker), Herr Steffenhagen (Klaus Barner), Egon (Martin Semmelrogge), Karli (Thomas Naumann)
Regie: Wolfgang Becker
Das Erkennungszeichen einer Bande von Vorstadtkindern ist das Krokodil. Dieses Abzeichen darf nur der an seine Hose nähen, wer zuvor eine Mutprobe bestanden hat. Diesmal ist Hannes dran. Er soll auf das Dach einer Ziegelei klettern. Das gelingt ihm, doch dann rutscht er ab und bleibt an der Dachrinne hängen. Voller Angst rennen die Jungen davon. Nur einer reagiert richtig: der behinderte Kurt. Und er kann noch viel mehr – das beweist er der Bande . . . (WDR)
Anmerkung: Die Rolle des im Rollstuhl sitzenden Kurt wurde von einem Mädchen gespielt: Birgit Komanns. Damit sie von ihren Schauspielkollegen während der Dreharbeiten auch als Junge behandelt wurde, verheimlichte man ihnen ihr wahres Geschlecht. Erst nach der Erstausstrahlung erfuhr die Öffentlichkeit, das es sich bei Kurt um ein Mädchen handelte. In der Hörzu wurde Birgits Vorname bei der Ankündigung des Films mit "B." abgekürzt.
21:45 Emil
Neue Szenen mit dem Schweizer Kabarettisten Emil Steinberger
Emil Steinberger, der 44jährige Ex-Postbeamte aus Luzern, serviert eine hinreißend komische Ein-Mann-Show. Emil hält es mit den leisen Tönen, mimt den schüchtern-behutsamen Trottel, der oft erschrocken in sein Publikum blickt. Politik und Religion sind für ihn tabu. Mit sparsamer Gestik spielt er den hilflosen Piloten, der seine liebe Not mit der Navigation hat, den werdenden Vater, den betriebsamen Vereinsvorstand, die Frau im Schlußverkauf . . . (SDR)
22:45 Das Niederländische Nationalballett
tanzt "Four Schumann Pieces".
Musik: Streichquartett A-Dur, op. 41
Choreographie: Hans van Manen
Hans van Manen, der international bekannte holländische Ballettmeister, schuf 1975 im Auftrag des Londoner Royal Ballet die "Four Schumann Pieces". Nach der Uraufführung rühmten Kritiker dieses Werk als den Versuch, "mit den Mitteln des Tanzes den Entwurf einer Welt zu liefern, in welcher Kunst die Spannungen nicht verklebt, aber für ein paar traumhaft schöne Augenblicke überwindet . . ." (WDR)
23:20 Tagesschau – Wetter

ZDF[Bearbeiten]

09:45 Programmvorschau
10:20 Georg Friedrich Händel
Höhepunkte aus "Der Messias"
Sheila Armstrong (Sopran), Helen Watts (Alt), Robert Tear (Tenor), John Shirley-Quirk (Baß) und Chor und Orchester der Academy of St. Martin-in-the-Fields, Leitung: Neville Marriner
11:00 Unser Weg nach Bethlehem
Gottesdienst aus St. Quirin, München-Aubing
11:55 Urbi et Orbi
Weihnachtssegen des Papstes
12:20 Die Drehscheibe
Die schönsten Weihnachtskrippen
Anschließend
Chronik der Woche
13:00 heute
13:05 Der Schweinehirt und die Prinzessin auf der Erbse
Zeichentrickfilm von Peter Roos
Es war einmal ein armer Prinz, der heiraten wollte. Als er um die Hand der Prinzessin Lotos anhielt, lehnte sie ab. Der Hofnarr riet dem Freier, bei ihrem Vater um Arbeit zu bitten, um so die schöne Lotos sehen zu können. Bald erkannte der Prinz, daß sie seiner Liebe nicht wert war. Er kehrte in sein Reich zurück und heiratete dann die arme Prinzessin auf der Erbse.
13:50 Das Musical im ZDF
Tschitti Tschitti Bäng Bäng
Von Roald Dahl und Ken Hughes
Nach den Abenteuergeschichten von Ian Fleming
Musik: Richard M. Sherman und Robert B. Sherman
Personen: Karaktakus Potts (Dick van Dyke), Truly Scrumptious (Sally Ann Howes), Großvater Potts (Lionel Jeffries), Baron Bomburst (Gert Fröbe), Baronin Bomburst (Anna Quayle), Lord Scrumptious (James Robertson-Justice), Spielzeugmacher (Benny Hill), Jemina (Heather Ripley), Jeremy (Adrian Hall)
Choreographie: Marc Breaux und Dee Dee Wood
Bauten: Ken Adam
Regie: Ken Hughes
Zweifellos ist Karaktakus Potts ein genialer Erfinder – aber leider sehr erfolglos. Sein größtes Werk ist ein selbstgebasteltes Wunderauto, das schwimmen, fahren und sogar fliegen kann. Potts unternimmt mit diesem mysteriösen Gefährt, das er "Tschitti Tschitti Bäng Bäng" nennt, eine phantastische Reise. – Dieses Märchen, in viel Musik verpackt, ist ein Riesenspaß für große und kleine Kinder.
(Wiederholung vom 26. Dezember 1974)
16:10 heute
16:15 Kilisederesi zwischen gestern und morgen
Aus einem anatolischen Dorf berichtet Joachim Thornstedt.
16:45 So frei wie der Wind
Film von John Manon
Regie: Dick Robinson
Sam Monroe (Dick Robinson), der in den kanadischen Rocky Mountains lebt, hat vier junge Wölfe bei sich aufgenommen. Das lustige Quartett folgt ihm überallhin. Doch mit der Zeit lernen die Tiere wie ein richtiges Rudel zu jagen und verlassen Sam.
18:10 Pazifik
Dokumentarserie von Günther Geisler
Vierte und letzte Folge: "Zukunft: Zwischen Cargo und Charakter"
19:00 heute
19.15 Ansprache des Bundespräsidenten
19:30 Anneliese Rothenberger gibt sich die Ehre
Mitwirkende: Vera Kálmán, Einzi Stolz, Franco Bonisolli, Béla Erny, Nicolai Gedda, Edward Heath, Michael Heltau, Harald Juhnke, Galina und Valery Panov, das Kinderorchester der Suzuki Academy Chicago und die Gruppo Folkloristico Sorrento
Zum achten Mal gibt sich Anneliese Rothenberger die Ehre. Ihre musikalische Soiree, zu der sie wieder viele bekannte Gäste eingeladen hat, erfreut sich immer großer Beliebtheit. Sie selbst singt Arien und Lieder – solo, im Duett oder mit Chor. Béla Erny erklärt, daß man Verliebte nicht erst in Stimmung bringen muß.
21:00 heute
21:05 Berlinger
"Ein deutsches Abenteuer"
Spielfilm nach Bernhard Sinkel und Alf Brustellin
Personen: Berlinger (Martin Benrath), Maria und Marlit (Hannelore Elsner), Roeder (Peter Ehrlich), Laski (Tilo Prückner), Pfeiffer (Marin Lüttge), Halm (Elisabeth Volkmann), Vinzenz (Max Mairich) sowie Lina Carstens, Benno Hoffmann, Walter Ladengast, Hugo Lindinger, Helmut Brasch und als Gast Evelyn Künneke
Berlinger, Fabrikbesitzerssohn, kümmert sich während des Krieges, Anfang der vierziger Jahre, überhaupt nicht um die Fabrik seines verstorbenen Vaters. Sein Jugendfreund Roeder wird ihm von der NSDAP vor die Nase gesetzt: Er soll das Werk leiten und den jungen Mann "zähmen". Berlinger flieht. Jahre später kehrt er zurück, findet Trümmer vor, weigert sich aber, die Firma wieder aufzubauen. Roeder dagegen hat Karriere gemacht und ist ganz groß im Baugeschäft. Zwischen beiden entbrennt ein Kampf auf Leben und Tod.
22:55 Serenade
Eine spätromantische Erinnerung
Film von Hugo Niebeling
Die RIAS-Sinfonietta spielt.
Vor dem akustischen Hintergrund von Tschaikowskys Streicherserenade wird ein Stück "Geschichte" beschworen: die Liebesromanze des Preußenkönigs Friedrich Wilhelm II. (1744 – 1797), des Neffen und Nachfolgers des "Alten Fritz", mit der Gräfin Lichtenau. Ihr Liebesnest war die Pfaueninsel im Wannsee am Rande Berlins. Dort erklingt die Musik, dort auch spielt die Handlung, die gleichsam aus ihr erwächst. Dies ist ein neuer Versuch, Musik fernsehgerecht zu interpretieren.
23:25 heute

Nord 3[Bearbeiten]

16:00 Der Tiger von Eschnapur Sw.png
Deutscher Spielfilm von 1938
Mit Kitty Jantzen, La Jana, Fritz van Dongen, Hans Stüwe und anderen
Regie: Richard Eichberg
Ein deutscher Architekt soll für den Maharadscha von Eschnapur Schulen und Krankenhäuser bauen. Auf der Reise rettet er einer Tempeltänzerin das Leben und verliebt sich in sie. Auch der Maharadscha wirbt um die Gunst der schönen Seetha, und sein Vetter verfolgt finstere Pläne. So beginnt für den Deutschen eine Kette aufregender Abenteuer.
17:30 Botschaft für den Kaiser Sw.png
Bildergeschichte von Rainer Zimnik
(Wiederholung)
18:00 Sesamstraße
18:30 Die Meistersinger von Nürnberg
Oper von Richard Wagner
1. Akt
Mit Leif Roar (Sachs), Arne Tyrén (Pogner), Sven-Olof Eliasson (von Stolzing), Erik Sædén (Beckmesser), Gösta Windbergh (David), Helene Döse (Eva), Edith Thallaug (Magdalena)
Regie: Götz Friedrich
Bühnenbild: Günther Schneider-Siemssen
Chor und Orchester des Königlichen Opernhauses Stockholm
Musikalische Leitung: Berislav Klobučar
Weihnachts-Leckerbissen für Opernfreunde, für Wagner-Fans allzumal. Nach der Premiere an der Stockholmer Königlichen Oper schrieb ein Kritiker über Götz Friedrichs erste "Meistersinger"-Inszenierung: "Wenn's nicht so weit wäre, man müßte all jene zu diesen "Meistersingern" schicken, die vergessen haben, welch hohen Grad an Intensität eine Aufführung erreichen kann, wenn das Konzept überzeugt, die Sänger sich auf Leben und Tod verausgaben, Orchester und Dirigent alles investieren, was sie besitzen."
20:00 Tagesschau
20:15 Große Pause
und Gelegenheit für alle, die am "Meistersinger"-Auflauf oder -Strudel ihre Kochkunst erprobt haben, sich an diesen Köstlichkeiten zu laben und zu stärken.
Anmerkung: WDR-Programmchef Hans-Geert Falkenberg machte sich Sorgen um das leibliche Wohl der Opernfans an diesem 1. Weihnachtstag. Schließlich mussten sie für die "Meistersinger"-Übertragung 5½ Stunden vor dem Bildschirm verharren. Er dachte sich, es müsste ein Gericht geben, dass man schon vor der Ouvertüre zubereiten kann und später nur noch in den Ofen zu schieben braucht, um es dann in der großen Pause zu verzehren. Deshalb fragte er bei Fernseh-Autor und Hobbykoch Wolfgang Menge nach. Und der präsentierte ihm gleich zwei Rezepte: für einen Auflauf und einen Strudel. Über Presse und Fernsehen wurden daraufhin die beiden Rezepte veröffentlicht.
20:45 Die Meistersinger von Nürnberg
2. Akt
21:50 Kleine Pause
21:55 Die Meistersinger von Nürnberg
3. Akt
00:00 Nachrichten

West 3[Bearbeiten]

Programm wie Nord 3

Hessen 3[Bearbeiten]

18:00 Sesamstraße
18:30 Für Kinder
Herr Rossi sucht das Glück (2)
18:50 Roter Wein (2)
Slowakischer Fernsehfilm in drei Teilen nach dem Roman von František Hečko
20:00 Tagesschau
20:15 Auf der Suche nach Afrika (1)
Beobachtungen des italienischen Schriftstellers Alberto Moravia
21:00 In concert
Don Ellis Big-Band
Als Gast: Vivian Reed
21:45 Nachbarsleute
. . . keine Aussicht auf Frieden
"Menschen in der B-Ebene"
Im Zentrum Frankfurts steht die Hauptwache. Unter ihr als Durchgangszentrum, U-Bahnhof, Einkaufsmöglichkeit: die B-Ebene. Hier kommen täglich rund 50.000 Menschen vorbei.

Südwest 3[Bearbeiten]

18:00 Für Kinder
Der Löwe ist los (1/5)
Spiel mit der Augsburger Puppenkiste
In der Stadt Irgendwo herrscht große Aufregung: Aus dem Zoo ist ein Löwe entkommen. Obwohl er niemandem was zuleide tut, verbreitet sein bloßer Anblick Angst. Weil er einem Ertrinkenden zu Hilfe kommen will, springt der Löwe aus Versehen auf ein Boot. Für den Wüstenkönig beginnt eine abenteuerliche Reise.
(Erstausstrahlung in der ARD am 21. November 1965)
18:30 Programm wie Nord 3

DDR-F1[Bearbeiten]

09:45 Aktuelle Kamera
10:00 Mach mit – mach's nach – mach's besser Sw.png
11:00 Zwischen Frühstück und Gänsebraten
12:40 Von Sonntag zu Sonntag
13:10 Nachrichten
13:20 Alltag im Westen
13:50 Tänzerische Stimmungsbilder nach Chopin
14:15 Das Jahr nach Olympia
Höhepunkte des "DDR"-Sports
15:30 Der voraussichtlich letzte Streich der Olsenbande
Filmlustspiel
17:10 Nachrichten
17:15 Von Elbflorenz zum Königstein
Musikalische Dampferfahrt
18:00 H. Meynhardt – Wildschwein ehrenhalber
Ein Leben unter Schwarzwild
18:50 Sandmännchen
19:00 Tele-Lotto Sw.png
19:30 Aktuelles
20:00 Ein Kessel Buntes
20:55 Serenade bei Kerzenschein
21:55 Zum Freiwild erklärt
Französischer Spielfilm
23:30 Orgelmusik von Bach aus dem Freiberger Dom

DDR-F2[Bearbeiten]

20:00 Nora
Spielfilm
21:40 Der Juwelier August des Starken (1)
22:10 Klavierkonzert G-Dur
(Beethoven)
22:45 Nachrichten

Sa, 24. Dezember 1977   ◀                 1977                 ▶   Mo, 26. Dezember 1977