Was geschah im September?

Seite zuletzt bearbeitet vor 239 Tage 9 Stunden
Aus TV-Programme
Jump to navigation Jump to search
Was geschah im August?   ◀             Was geschah am...?             ▶   Was geschah im Oktober?


1. September

  • 1974 (vor 45 Jahren): Das ZDF startet die Sendereihe Auf der Suche nach Adam, für die Archäologen in aller Welt bei der Arbeit beobachtet wurden. Anschließend ist erstmals der Spielfilm . . . und so was muß um acht ins Bett von 1964 mit Peter Alexander zu sehen.
  • 2003 (vor 16 Jahren): 3sat führt ein neues Logo ein: ein rotes Viereck um die Zahl 3. Es wird bis zum 4. Februar 2019 verwendet.


2. September

  • 1963 (vor 56 Jahren): Im ZDF-Vorabendprogramm beginnt die 12teilige US-Abenteuerserie Gold in Alaska.
  • 1964 (vor 55 Jahren): In der ARD beginnt eine zweiteilige Dokumentation über den Ersten Weltkrieg unter dem Titel 1914–1918. Es handelt sich um eine Gemeinschaftsproduktion des WDR mit dem Französischen Fernsehen. Ebenfalls als Zweiteiler startet das ZDF den Reisebericht Einmal Tokio und zurück im Hinblick auf die bevorstehenden Olympischen Spiele in der japanischen Hauptstadt.
  • 1969 (vor 50 Jahren): Die NDR-Show Musik aus Studio B, die fast acht Jahre untrennbar mit Chris Howland verbunden war, wird zum ersten Mal von Peter Fröhlich moderiert. Die Sendung kommt von der Funkausstellung in Stuttgart.


3. September

  • 1961 (vor 58 Jahren): Die ARD verlegt den Wochenspiegel von 19:30 Uhr auf 11:30 Uhr. Damit läuft er jetzt direkt vor dem Internationalen Frühschoppen. Den frei gewordenen Platz übernimmt Die Sportschau, die vorher am späten Sonntagabend im Programm war.
  • 1989 (vor 30 Jahren): In der ARD beginnt die Sendereihe Joachim Kaiser, in der der Literatur- und Musikkritiker Prominente vorstellt.
  • 1999 (vor 20 Jahren): Die Quizsendung Wer wird Millionär? mit Günther Jauch als Moderator startet auf RTL.
  • 2016 (vor 3 Jahren): Das Fernsehprogramm Einsfestival wird in ONE umbenannt.
  • 2017 (vor 2 Jahren): Aufgrund der Entschärfung einer 1,8 Tonnen schweren Weltkriegsbombe im Frankfurter Westend muss das Funkhaus des Hessischen Rundfunks komplett evakuiert werden. Das hr-fernsehen überträgt ab 6 Uhr ein Live-Sonderprogramm aus einem Übertragungswagen außerhalb der Sperrzone, was dem Hessischen Rundfunk die höchste Tagesquote seit Februar 1995 einbringt.


4. September

  • 1961 (vor 58 Jahren): In der Bundesrepublik Deutschland wird erstmals ein Fernseh-Vormittagsprogramm gesendet, das allerdings fast 20 Jahre lang exklusiv über die westdeutschen Grenzsender für die Bewohner der DDR ausgestrahlt wird.
  • 1965 (vor 54 Jahren): In der ARD wird erstmals die Ziehung der Lottozahlen ausgestrahlt.
  • 1979 (vor 40 Jahren): Das ZDF startet zwei Zeichentrickserien: Die unwahrscheinlichen Abenteuer des Lemi Gulliver und Oskar, die Supermaus.
  • 1989 (vor 30 Jahren): Im ZDF beginnt die 12teilige amerikanische Serie Auf Kollisionskurs, in der zwei Archäologen auf abenteuerlicher Suche nach einer untergegangenen Stadt der Maya-Indianer sind. In der ARD läuft die erste Folge der dreiteiligen Satirereihe Neue Deutsche Heldensagen mit dem Kabarettisten Michael Quast.


5. September

  • 1974 (vor 45 Jahren): Im ZDF wird die erste Sendung der Quiz-Fernsehshow Der große Preis mit Wim Thoelke ausgestrahlt.
  • 1989 (vor 30 Jahren): Im ZDF beginnt die Serie Mit Leib und Seele, in der Günter Strack einen katholischen Pfarrer spielt, der als Neuling eine Pfarrei übernimmt.
  • 1994 (vor 25 Jahren): In der ARD startet ein neues Nachmittagsmagazin: Metro – Das schnelle Magazin verspricht künftig montags bis donnerstags Menschen und Macher, Liebe und Lust sowie Witz und Wahnsinn. Moderatorin ist Popsängerin Nena, unterstützt wird sie von Ken Jebsen als Reporter. Premierengast ist Sat.1-Talkmaster Erich Böhme (Talk im Turm). Am Abend steht ein Jubiläum auf dem Programm: Max Schautzer feiert die 50. Ausgabe der ARD-Fernsehlotterie-Show Die goldene 1. In die Livesendung als Stargäste eingeladen sind unter anderem Marianne & Michael und Ephraim Kishon. Zeitgleich findet auf Pro 7 die Deutschlandpremiere zweier neuer US-Serien statt, die stilprägend für die nächsten Jahre sein werden: Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI (20:15) und New York Cops – N.Y.P.D. Blue (21:15). Damit zeigt Pro 7 künftig auch zur Prime Time wieder Serien. Und der Kabelkanal richtet am späten Nachmittag bzw. Vorabend wieder eine Programmschiene für US-Comedyserien ein. Die seit der Programmreform im April hier gezeigten wöchentlichen Serien verschiedener Genres laufen entweder aus oder wandern ins Vormittagsprogramm am Wochenende.


6. September

  • 1964 (vor 55 Jahren): Die ARD stellt in einer Sendereihe Berühmte Straßen vor und beginnt mit der Münchner Maximilianstraße.
  • 1969 (vor 50 Jahren): Die Hörzu verdoppelt ihren Programmteil für ARD und ZDF an Samstagen, Sonntagen und einigen Feiertagen. Statt einer Seite pro Tag und Programm gibt es nun zwei. Außerdem befinden sich die Programmspalten ab jetzt innen und damit zum besseren Vergleich direkt nebeneinander.
  • 1979 (vor 40 Jahren): Im ZDF-Vorabendprogramm beginnt die heitere Familienserie Wie erziehe ich meinen Vater mit Herbert Bötticher und Karin Anselm.
  • 1984 (vor 35 Jahren): Zwei Serien starten im ZDF. In der kanadischen Jugendserie Kleine Abenteuer geht es um die Probleme von Schülern und im vierteiligen Historienfilm Die schöne Wilhelmine – mit Anja Kruse in der Titelrolle – um die Geliebte des Kronprinzen Friedrich Wilhelm II., des späteren Königs von Preußen.
  • 1989 (vor 30 Jahren): Die erste Folge der Zeichentrickserie Die Dschungelprinzessin läuft im ZDF.
  • 1994 (vor 25 Jahren): Die US-Comedyserie Echt super, Mr. Cooper! wird auf Pro 7 erstmals im deutschen Fernsehen ausgestrahlt.


7. September

  • 1969 (vor 50 Jahren): Die ARD startet eine weitere Ratereihe mit Peter René Körner und den bekannten Puppen. In diesem Jahr wird ein Märchenraten auf dem Dachboden veranstaltet.
  • 1974 (vor 45 Jahren): Die ARD zeigt erstmals die Westernkomödie Cat Ballou – hängen sollst du in Wyoming von 1966 mit Jane Fonda und Lee Marvin, die sämtliche Klischees des Westerns "aufs Korn nimmt".
  • 1979 (vor 40 Jahren): Das ZDF beginnt die Serie Meisterszenen, in der das Witzigste aus Filmen mit Stan Laurel und Oliver Hardy gezeigt wird.


8. September

  • 1964 (vor 55 Jahren): Im ZDF beginnt die dreiteilige Puppentrickfilmserie Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk.
  • 1974 (vor 45 Jahren): Dr. Gordon, seine Kinder und Haushälterin Amy sind die Hauptdarsteller der 26teiligen Serie Black Beauty, die in der ARD beginnt. "Star" jedoch ist der Rappe Black Beauty, der der Familie zugelaufen ist.
  • 1979 (vor 40 Jahren): Im ZDF läuft die erste Folge der 13teiligen Popkomödie Welcome back, Kotter, die die Schwierigkeiten eines Oberschullehrers in Brooklyn mit seiner Klasse schildert. John Travolta spielt den Schüler Barbarino.
  • 1994 (vor 25 Jahren): Die US-Comedyserie Nicht ohne meine Mutter wird bei RTL 2 erstmals im deutschen Fernsehen ausgestrahlt.


9. September

  • 1969 (vor 50 Jahren): Eine neue Figur des WDR-Kinderprogramms hat ihren ersten Auftritt: Der Spatz vom Wallrafplatz. Es handelt sich um eine Marionette, der Rudolf Fischer seine Stimme leiht.
  • 1976 (vor 43 Jahren): Das ZDF beginnt mit der Ausstrahlung der Zeichentrickserie Die Biene Maja.
  • 1979 (vor 40 Jahren): Am Sonntagvormittag startet die ARD die neunteilige Serie Die kleine Heimat mit Hanns Dieter Hüsch und Mathias Richling. Freuden und Leiden, Erfolge und Probleme eines kleinen Theaterbetriebs werden geschildert. Im ZDF beginnt die achtteilige Sendereihe Buch – Partner des Kindes, die Wissenswertes über Bücher für die ersten acht Lebensjahre vermittelt.
  • 1984 (vor 35 Jahren): In der ARD läuft die erste Folge der Sendereihe Kinder der Welt, für die Kindheit und Erziehung in verschiedenen Kulturkreisen untersucht wurden.
  • 1989 (vor 30 Jahren): Das ZDF startet drei neue Sendereihen: Feindbild berichtet über Kriege, Juden und Ausländer, Eins, Zwei, Dreibein gibt Kindern Tipps und Anregungen für neue Spiele und Kochmos erklärt anhand alltäglicher Beobachtungen in Küche und Kochtopf weltbewegende Ereignisse unseres Kosmos.
  • 2005 (vor 14 Jahren): Auf Sat.1 wird die erste Folge der Sitcom Pastewka ausgestrahlt, in der Bastian Pastewka sich selbst spielt.


10. September

  • 1961 (vor 58 Jahren): In der ARD wird erstmals die musikalische Quiz-und-Spiel-Show Sing mit mir – spiel mit mir ausgestrahlt. Moderator ist Lou van Burg.
  • 1984 (vor 35 Jahren): Nichts Neues unter der Sonne? fragt Moderator Joachim Kaiser in einer neuen Sendereihe des ZDF. Er versucht anhand von Beispielen aus Theater, Oper, Literatur und Film zu demonstrieren, wie sich zeitübergreifende Probleme in bedeutenden Kunstwerken widerspiegeln.


11. September

  • 1962 (vor 57 Jahren): In der ARD beginnt die sechsteilige Sendereihe Europa – Richtung 2000 von Robert Jungk. Die erste Folge trägt den Titel Der Fortschritt und sein Preis.
  • 1964 (vor 55 Jahren): Das ZDF startet die Vorabendserie Bei uns zu Haus, da tut sich was mit Lucille Ball.
  • 1974 (vor 45 Jahren): Die ARD zeigt den ersten Film der Sendereihe Europa im Vergleich, in der gesellschaftspolitische Probleme der Bundesrepublik mit entsprechenden Erfahrungen europäischer Nachbarländer verglichen werden.
  • 1979 (vor 40 Jahren): Zwei Serien beginnen im Nachmittagsprogramm der ARD: Immer Kathi über ein 15jähriges Mädchen, das im 19. Jahrhundert in einer amerikanischen Kleinstadt lebt, und Kasper Laris Abenteuer über einen Menschen, der eine Holzpuppe in einem Glockenspiel gewesen war, bevor er zum Leben erweckt wurde. Das ZDF startet den Berufsreport, der in sechs Folgen 18 Berufe vorstellt und damit Jugendlichen die Berufswahl erleichtern will.
  • 1994 (vor 25 Jahren): Zwei kurzlebige US-Serien werden erstmals im deutschen Fernsehen gezeigt: Der Kabelkanal startet die Politserie Tom Bell - Ihr Mann in Washington, RTL 2 die Krimiserie Hat Squad, jeweils mit der Ausstrahlung des Pilotfilms.


12. September

  • 1964 (vor 55 Jahren): Das ZDF zeigt zum ersten Mal den Spielfilm Ein Mann geht durch die Wand von 1959. Der von Heinz Rühmann gespielte Finanzbeamte Buchsbaum entdeckt, als er sich durch seine von einem Kurzschluss verdunkelte Wohnung tastet, dass er durch Wände gehen kann.
  • 1969 (vor 50 Jahren): Das ZDF setzt die Vorabendserie um die Autowerkstatt Lenz mit neuem Titel fort. Statt Drei Frauen im Haus heißt es nun Vier Frauen im Haus.
  • 1984 (vor 35 Jahren): Die ARD startet die Stadtrallye, bei der in jeder Folge zwei Kindergruppen einige Aufgaben lösen müssen.


13. September

  • 1964 (vor 55 Jahren): Nach vierjähriger Pause veröffentlichen die bundesdeutschen Fernsehzeitschriften wieder die Programme des DDR-Fernsehens. Die Veröffentlichung war am 12. Juni 1960 mit der Begründung eingestellt worden, dass die DDR-Zeitschriften auch die Programme der ARD nicht abdrucken.
  • 1991 (vor 28 Jahren): Die erste Episode der US-Zeichentrickserie Die Simpsons wird in Deutschland ausgestrahlt.


14. September

  • 1969 (vor 50 Jahren): Im ZDF beginnt die schwedische Kinderserie Magnus und das Eichhörnchen. Gezeigt wird die Geschichte eines zehnjährigen Jungen, dessen Spielplatz der Hinterhof ist. In der ARD-Kinderstunde läuft die erste Ausgabe der Quizreihe Mitgemacht – mitgedacht mit Herbert Bötticher. Rätsel, Geschicklichkeitsspiele und ein Kurzkrimi stehen darin auf dem Programm.
  • 1974 (vor 45 Jahren): In deutscher Erstaufführung zeigt die ARD den amerikanischen Spielfilm Die schrecklich lange Nacht von 1972 mit David Janssen. Erzählt wird die dramatische Geschichte einer Entführung nach einem authentischen Fall, der 1968 Schlagzeilen machte.
  • 1992 (vor 27 Jahren): Mit Hans Meiser startet um 16:00 Uhr die erste sogenannte Nachmittagstalkshow im deutschen Fernsehen. Sie endet nach rund 1.700 Folgen am 16. März 2001.
  • 1984 (vor 35 Jahren): Zwei deutsche Erstaufführungen amerikanischer Spielfilme gibt es am Abend. In der ARD läuft Die Jagd beginnt von 1970 mit Burt Reynolds in der Rolle eines Mannes, der gerade aus dem Gefängnis entlassen wurde und nun von vielen Leuten angefeindet wird. In der Reihe Der phantastische Film zeigt das ZDF Was ist denn bloß mit Helen los? von 1971. Debbie Reynolds und Shelley Winters spielen zwei Frauen, die von anonymen Anrufen verfolgt werden.
  • 1994 (vor 25 Jahren): Jubiläum im Vorabendprogramm von Sat.1: Um 18:00 Uhr moderiert Jörg Draeger die 750. Ausgabe der täglichen Gameshow Geh aufs Ganze!. Er und seine beiden Assistentinnen Martina und Renate verkleiden sich dafür als Senioren.


15. September

  • 1963 (vor 56 Jahren): In der ARD-Kinderstunde haben die Pantomimen Mim und Mum (Frithjof Zeidler und Peter Frei) ihren ersten Auftritt.
  • 1969 (vor 50 Jahren): Im ZDF beginnt ein zweiteiliger Bericht über die Indianer am Orinoco mit dem Titel Im Dunkel des Urwaldes.
  • 1979 (vor 40 Jahren): Nach zehnjähriger Pause kehrt Hans Joachim Kulenkampff mit seinem internationalen Quiz Einer wird gewinnen auf den Bildschirm zurück.
  • 1984 (vor 35 Jahren): Das ZDF zeigt erstmals den amerikanischen Spielfilm Baby Doll von 1956. Carroll Baker und Karl Malden spielen ein Ehepaar, das nur auf dem Papier verheiratet ist.


16. September

  • 1961 (vor 58 Jahren): In der ARD läuft erstmals das Filmmagazin Hinter der Leinwand (Untertitel: Kino zwischen Geld und Kunst).
  • 1974 (vor 45 Jahren): Die ARD startet die Dokumentarreihe Berichte aus dem Knast, in der Roman Brodmann Strafgefangene porträtiert. In deutscher Erstaufführung folgt am späten Abend der amerikanische Spielfilm Cisco Pike von 1971 mit Kris Kristofferson in seiner ersten Filmrolle.
  • 1979 (vor 40 Jahren): Das ZDF beginnt mit der Ausstrahlung der vierteiligen Fernsehfassung der Familiensaga Der Pate mit Marlon Brando als Don Vito Corleone.
  • 1984 (vor 35 Jahren): In der ARD startet die 11teilige Chronik Heimat, die zwischen 1919 und 1982 im fiktiven Ort Schabbach im Hunsrück spielt.
  • 1989 (vor 30 Jahren): Im ZDF läuft erstmals der Spielfilm Zwei Nasen tanken Super von 1984. Thomas Gottschalk und Mike Krüger spielen Motorradfahrer, in deren Maschinen Gangster Edelsteine versteckt haben.
  • 1994 (vor 25 Jahren): Die australische Jugendserie Heartbreak High wird im ZDF-Vorabendprogramm erstmals im deutschen Fernsehen gezeigt.


17. September

  • 1966 (vor 53 Jahren): Im deutschen Fernsehen wird die erste Folge der Serie Raumpatrouille (Raumschiff Orion) gezeigt.
  • 1979 (vor 40 Jahren): Spaß beiseite – Herbert kommt! heißt es erstmals in der ARD. In acht Teilen werden die Abenteuer eines Steuerberaters gezeigt, der von Herbert Mensching gespielt wird.
  • 1989 (vor 30 Jahren): In deutscher Erstaufführung läuft im ZDF der amerikanische Spielfilm Sturzflug aus den Wolken von 1979. David Carradine spielt einen risikofreudigen Kunstflieger.
  • 1994 (vor 25 Jahren): Die US-Familienserie Crossroads, die einen Vater und seinen Sohn auf einem Roadtrip durch die USA begleitet, wird auf Pro 7 erstmals im deutschen Fernsehen gezeigt.


18. September

  • 1969 (vor 50 Jahren): In der ARD beginnt eine zweiteilige Chronik der französischen Stadt Clermont-Ferrand im Zweiten Weltkrieg mit dem Titel Das Haus nebenan.
  • 1979 (vor 40 Jahren): In deutscher Erstaufführung zeigt das ZDF den amerikanischen Dokumentarfilm Super Stunt – Die Draufgänger vom Dienst von 1977 mit Lee Marvin, Burt Reynolds und Jane Fonda über Hollywoods Sensationsdarsteller.
  • 1994 (vor 25 Jahren): Bei RTL startet Frank Elstner die neue Spielshow Flieg mit AIR-T-L, die aus einem Flugzeug gesendet wird.


19. September

  • 1979 (vor 40 Jahren): Im ZDF beginnt die schwedische Fernsehserie In besseren Kreisen, in der Geschichten um Probleme einer Familie erzählt werden.


20. September

  • 1963 (vor 56 Jahren): Die neue Vorabendserie des ZDF Mein unmöglicher Engel handelt von einem Architekten in den USA, der eine Französin geheiratet hat, die es nicht schafft, sich an die amerikanischen Lebensgewohnheiten anzupassen.
  • 1964 (vor 55 Jahren): Der Kobold Telemekel hat eine Spielgefährtin namens Teleminchen bekommen. Seine Serie in der ARD-Kinderstunde heißt deshalb nicht mehr Abenteuer mit Telemekel, sondern von nun an Abenteuer mit Telemekel und Teleminchen.


21. September

  • 1969 (vor 50 Jahren): Die erste von vier Ausgaben des Jugendmagazins p läuft in der ARD. Die Sendung will mit satirisch-gesellschaftlichen Beiträgen provozieren. Dazu gibt es viel Musik.


22. September

  • 1961 (vor 58 Jahren): Im 1. Programm der ARD läuft die erste Ausgabe des kabarettistischen Magazins Die Rückblende, in dem auch Dieter Hildebrandt mitwirkt.
  • 1969 (vor 50 Jahren): In der ARD beginnt die dreiteilige Sendereihe 30 Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg. Dafür wurden in Münster, Reims und Portsmouth Männer und Frauen nach ihren ersten und letzten Eindrücken vom Krieg befragt.
  • 1974 (vor 45 Jahren): In deutscher Erstaufführung zeigt die ARD den amerikanischen Spielfilm Der Mordfall Marcus-Nelson von 1973 mit Telly Savalas als Leutnant Kojak. Der Film beruht auf einem tatsächlichen Fall, bei dem ein junger Schwarzer aufgrund höchst vager Indizien wegen Vergewaltigung verurteilt wurde.
  • 1989 (vor 30 Jahren): In der ARD läuft erstmals der Spielfilm Kinderarzt Dr. Fröhlich von 1971 mit Roy Black in der Titelrolle. Im ZDF beginnt die Interview-Sendereihe Star-Test, in der ein sprechender Computer die Fragen an den Studiogast stellt. Erstes "Opfer" ist Thomas Gottschalk.


23. September

noch kein Eintrag
24. September

  • 1984 (vor 35 Jahren): Im ZDF beginnt die 13teilige Sendereihe Mikroprozessoren und -computer, die zeigt, wie sie funktionieren und welche Auswirkungen sie haben.
  • 1984 (vor 35 Jahren): In der ARD startet die Comedy-Show Sketchup, in der Diether Krebs zuerst an der Seite von Beatrice Richter und später Iris Berben auftritt.
  • 1989 (vor 30 Jahren): Die ARD beginnt die polnische Kinderserie Janna um die Anführerin einer Kinderbande in den 1920er Jahren. Das ZDF zeigt erstmals den amerikanischen Spielfilm Die Toten von 1987 nach einem Roman von James Joyce über ein Familienfest im Jahr 1904.

25. September

  • 1963 (vor 56 Jahren): Im ZDF-Vorabendprogramm läuft die erste von sieben Folgen der deutschen Krimiserie Privatdetektiv Harry Holl. Udo Kämper spielt einen englischen Detektiv, der in Mordfällen ermittelt.
  • 1969 (vor 50 Jahren): Das ZDF zeigt den ersten Teil des zweiteiligen Fernsehfilms Spion unter der Haube. Sieghardt Rupp spielt einen Pelzhändler, der auf seiner Hochzeitsreise in Budapest wegen Spionage verhaftet wird.
  • 1979 (vor 40 Jahren): In der ARD beginnt die amerikanische Krimiserie Delvecchio mit Judd Hirsch in der Titelrolle um einen Sergeant in einem Polizeirevier in Los Angeles.
  • 1989 (vor 30 Jahren): Andreas Lukoschiks Klatschmagazin Leos, das schon in Bayern 3 erfolgreich war, läuft erstmals im Ersten.
  • 1990 (vor 29 Jahren): Die erste Folge der Familienserie Wie gut, daß es Maria gibt mit Thekla Carola Wied in der Hauptrolle wird im ZDF ausgestrahlt.
  • 1994 (vor 25 Jahren): Die eigenproduzierte Serie Die Fallers - Eine Schwarzwaldfamilie wird erstmals in Südwest 3 ausgestrahlt. Fast zeitgleich startet auch bei RTL eine neue eigenproduzierte Serie: Drei zum Verlieben.


26. September

  • 1964 (vor 55 Jahren): Im ZDF-Vorabendprogramm startet Hans Rosenthals Quizreihe Gut gefragt, ist halb gewonnen, in der Prominente von Zuschauern vorgeschlagene Begriffe erraten müssen.
  • 1987 (vor 32 Jahren): Thomas Gottschalk moderiert in der Hofer Freiheitshalle erstmals die Fernsehsendung Wetten, dass..?
  • 1992 (vor 27 Jahren): Wolfgang Lippert löst Thomas Gottschalk als Wetten, dass..?-Moderator ab.


27. September

  • 1974 (vor 45 Jahren): In deutscher Erstaufführung zeigt die ARD den amerikanischen Spielfilm Happy-End für eine Ehe von 1969 über das Scheitern einer Liebesheirat.
  • 1979 (vor 40 Jahren): In der ARD beginnt der zweiteilige Bericht Die Tigris-Expedition über Thor Heyerdahls abenteuerliche Expedition mit dem Schilfboot "Tigris" im Euphrat-Tigris-Delta.
  • 1998 (vor 21 Jahren): Die BR-alpha-Sendung alpha-Centauri des Bayerischen Rundfunks wird erstmals ausgestrahlt, in der der Astrophysiker Harald Lesch in 15-minütigen Folgen Fragen aus der Physik, insbesondere Astronomie und Astrophysik, in laienverständlicher und lockerer Form beantwortet.


28. September

  • 1963 (vor 56 Jahren): Die ARD strahlt die letzte Ausgabe der wegen heftiger Kritik abgesetzten Samstagabend-Spielshow Bingo Bingo aus.
  • 1969 (vor 50 Jahren): Am Sonntagnachmittag zeigt das ZDF erstmals den Spielfilm Der Lügner von 1961. Heinz Rühmann spielt einen Vater, der seine kleine Tochter belügt, um sie von der Wahrheit zu verschonen.
  • 1989 (vor 30 Jahren): Zum letzten Mal gibt es bei ARD und ZDF die sogenannte Mittagslücke, eine unterschiedlich lange Sendepause vor dem Beginn des Nachmittagsprogramms. Jürgen von der Lippe präsentiert die erste Ausgabe der Single-Spielshow Geld oder Liebe in der ARD.
  • 1992 (vor 27 Jahren): Mit Gottschalk Late Night startet bei RTL die erste tägliche Late Night Talkshow im deutschen Fernsehen, moderiert von Thomas Gottschalk.


29. September

  • 1954 (vor 65 Jahren): Unter dem Titel Unsere Nachbarn heute abend beginnt die erste Familienserie der ARD. Im Mittelpunkt steht die fünfköpfige Familie Schölermann mit ihren Sorgen und Nöten, aber auch Freuden. 111 Folgen werden innerhalb von 5½ Jahren zu sehen sein.
  • 1963 (vor 56 Jahren): In der ARD-Jugendstunde gibt Zirkus Dahl seine erste Vorstellung. Arnim Dahl präsentiert als Zirkusdirektor Clowns, Tiere und Artisten.
  • 1969 (vor 50 Jahren): Das ZDF zeigt zum ersten Mal den Hitchcock-Krimi Der Fremde im Zug von 1951. Bruno Anthony bietet seinem Mitreisenden Guy Haines ein "todsicheres" Geschäft an: Mord gegen Mord.
  • 1974 (vor 45 Jahren): Im ZDF läuft erstmals die Filmkomödie Die vier Gesellen von 1938 mit Ingrid Bergman und Ursula Herking.
  • 1979 (vor 40 Jahren): Das ZDF präsentiert die erste Ausgabe der Sendereihe Schau zu – mach mit, in der mehrere Hobbysendungen zusammengefasst werden.
  • 1989 (vor 30 Jahren): Die ARD zeigt erstmals den Spielfilm César und Rosalie von 1972 mit Romy Schneider und Yves Montand in den Titelrollen.


30. September

  • 1969 (vor 50 Jahren): Die ARD zeigt den ersten Teil des zweiteiligen Fernsehspiels Das Vermächtnis mit Heinz Moog. Schauplatz ist das kaiserliche Deutschland vor dem Ersten Weltkrieg.
  • 1979 (vor 40 Jahren): In der ARD beginnt der dreiteilige Fernsehfilm Die große Flatter, der die Geschichte der Freundschaft zwischen den Jugendlichen Joachim, genannt Schocker, und Richy erzählt, die in einer Westberliner Obdachlosensiedlung leben. Gespielt werden sie von Jochen Schroeder und Hans-Jürgen Müller, der später seinen Rollennamen Richy zu seinem Künstlernamen machen wird.


Was geschah im August?   ◀             Was geschah am...?             ▶   Was geschah im Oktober?