Fr, 8. Mai 1964

Seite zuletzt bearbeitet vor 50 Tage 20 Stunden
Aus TV-Programme
Jump to navigation Jump to search
Do, 7. Mai 1964   ◀                 1964                 ▶   Sa, 9. Mai 1964

ARD[Bearbeiten]

Vormittagsprogramm
nur über die Fernsehsender des NDR, SFB, Meißner (HR), Kreuzberg/Rhön und Ochsenkopf/Fichtelgebirge (BR)
 10:00 Nachrichten
 10:05 Das Leben der Mrs. Skeffington
US-Spielfilm mit Bette Davis Wiki.png
 12:00 Das aktuelle Magazin
bis 13:00 Uhr

17:00 Island – Insel aus Feuer und Eis
Ernst von Khuon berichtet (Jugendstunde sehenswert ab 12 / SWF)
17:25 Schlag nach im Grundgesetz! (1)
Eine Spielfolge von Leonhard Reinirkens
Heute: Aufregung um den großen Mann
Mit dem Grundgesetz und vor allem den in Artikel 1 bis 19 formulierten Grundrechten befasst sich diese neue Reihe. Heute geht es um das Verhalten eines berühmten Künstlers, der in einer kleinen Gemeinde zu Besuch weilt und sich nicht in die Ordnung des Gemeinwesens einfügen will ... (Jugendstunde empfehlenswert ab 12 / SWF)
18:05 Vorschau
auf das Nachmittagsprogramm der kommenden Woche (WDR)
18:10 Nachrichten der Tagesschau
Alle Sender außer BR

NDR/RB
 18:22 Die Nordschau
Im Zeitraffer - Tatsachen, Meinungen, Hintergründe
 18:50 Das Sandmännchen
 19:00 Nachrichten der Tagesschau
 19:03 Berichte vom Tage
 19:26 Soll und Erben
Heiteres Fernsehspiel

WDR
 18:30 Hier und heute
Der Westen in Bilder, Berichten und Begegnungen
 19:15 Dornröschen erwacht
Fernsehspiel
 19:45 Kleine Serenade
Heute: Sei fioretti von Charles Tournemire

HR
 18:15 Über Berg und Tal
Auf der Suche nach ihrem Herrn erleben Nimrod, Tessa und Flicko weitere Abenteuer
 18:50 Das Sandmännchen
 19:00 Nachrichten der Tagesschau
 19:03 Die Hessenschau
 19:20 Kommissar Freytag
Heute: Teurer Umzug
Der Kommissar jagt einen listigen Trickdieb, der Umzüge ausnutzt, um Leute zu bestehlen ...
 19:55 Heute in Hessen

SR
 18:15 Westmagazin
 18:25 Der Musikprofessor und der Fan–Club
Fernsehspiel mit Johannes Heesters
 18:55 Das Sandmännchen
 19:00 Nachrichten der Tagesschau
 19:10 Er – Sie – Es
 19:25 Hüben und drüben

SWF/SDR
 18:15 Funkstreife Isar 12
Heute: Die Bombe
Georg, Hubers Sohn, soll sich in einem Schulaufsatz Gedanken über seine Berufswahl machen. Da Papa nicht sehr auskunftsfreudig ist, versucht sich der Bursch selber beim Polizeifunk Anregung für sein Thema zu holen. Gerade jetzt ist die Funkstreife in einem gefährlichen Einsatz unterwegs: eine Weltkriegsbombe soll zur Sprengung an den Stadtrand transportiert werden. Georg mogelt sich durch die Absperrung ...
 18:45 Die Abendschau
 19:12 Nachrichten der Tagesschau
 19:15 Sonntagsfohlen
Ein Film über die ersten aufregenden Stunden eines Ponyfohlens

BR
 18:30 Nachrichten
 18:35 Zu Gast in Hamburg
Kurt Schmidtchen durchstreift in dieser Folge das alte und das neue Hamburg, garniert mit reizvollen Schlagern über die Romantik des Hafens und die Luft an der Waterkant
 19:05 Nachrichten und aktuelle Viertelstunde
 19:25 Die Münchner Abendschau
Heute: Das aktuelle Magazin

20:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
20:15 Wer will Europa?
Heute: Antworten aus England und Frankreich
Ein Bericht von Olrik Breckoff über die zwei Rivalen um die führende Rolle in einem vereinten Europa
Gehört England mit seinen engen Bindungen an das britische Commonwealth überhaupt zu Europa oder ist es eher eine Insel zwischen Europa und Amerika? Das Land steht am Scheideweg: Soll es Mittler sein zwischen Amerika und dem sich neu gruppierenden Europa? Muss es seine Bindungen zum Commonwealth lockern, um ein gleichwertiges, integriertes Mitglied des vereinten Europas zu werden? Ist Europa ohne Mitwirkung Englands überhaupt denkbar? Wie steht man zu de Gaulle? Wer sollte in einem künftigen Europa Regierungschef werden? Diese und andere Fragen stellte man Franzosen und Engländern. Die Antworten sind aufschlussreich, ihre statistische Auswertung zeigt, wie schwer dieser Weg nach Europa sein wird, belastet von Vorurteilen, Furcht und der Unfähigkeit, sich von überlieferten Vorstellungen zu trennen
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 09.05.1964: [...] Diese Sendung war klar in der Fragestellung, gut im Schnitt und interessant in der Aussage. [...] Eine hochinteressante politische Sendung. Hoffentlich werden die nächsten Folgen ebenso (ab 14 / WDR)
21:00 77 Sunset Strip
Heute: Versteck für Danny
Koockie hilft seinem neuen Freund Danny, der unversehens in Schwierigkeiten geraten ist: Danny wurde bei einem Einbruch überrascht, bei dem die Hausbesitzerin erschossen wurde. Nun steht er unter Mordverdacht ...
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 09.05.1964: Detektiv Kookie operierte diesmal in Abwesenheit seines von 77 Sunset Strip beurlaubten Brötchengebers ein wenig auf eigene Faust. Er kam zu seinem 'Fall', wie so etwas nur vom Fernseh-Krimi konstruiert werden kann: durch puren Zufall und, wie immer, mit der penetranten Quetschstimme Hans Clarins ausgerüstet. (Fast gleichzeitig hätte man diesen Schauspieler in der Goldoni-Komödie des Mainzer Kanals ohne Quetschstimme leibhaftig agieren sehen können). Nun, der Krimi, der mit einer Niederlage seines Detektiv-Matadors endet, ist noch nicht geschrieben. So verließ denn auch Kookie erfolgreich seinen Kampfplatz um die Rettung einer noch nicht allzu verdorbenen Jungmännerseele
Gong 22/1964 schrieb in seiner Kritik: Kookie war diesmal stellvertretend Chef der Sunset-Strip-Detektei. Prompt begibt er sich auf etwas rutschige Pflaster übermütig eigenständiger Nachforschungen; charmant setzt er sich dabei bedrohlichen Gefahren aus. Selbstsicher und smart zieht er folgerichtige Schlüsse. Der Film war etwas zu breit geraten und der 'Fall' etwas zu bizarr konstruiert (ab 16)
21:45 Tagesschau
Das Wetter am Wochenende
22:00 Bericht aus Bonn
(WDR)
22:15 Ein ungebetener Gast
Fernsehspiel von Giles Cooper, deutsch von Marianne de Barde und Hanns A. Hammelmann, Personen und Darsteller: Charles (Konrad Georg), Jean (Isolde Bräuner), Raven (Wolfgang Kieling), Szenenbild: Wilfried Minks, Kamera: Rudolf Jasmer und Günther Wedekind, Regie: Johannes Schaaf
Buchhalter Charles ist typisch englisch: steif, förmlich, abweisend und zurückhaltend. Bis ein 'Verhängnis' in Form eines ungebetenen Gastes in sein Leben tritt. Raven belästigt ihn auf dem Heimweg von der Arbeit und drängt sich schließlich sogar in seine Wohnung. Dort wird das Geschehen immer mysteriöser, bis Raven schließlich enthüllt, wer er wirklich ist ...
Gong 18/1964: Original-Fernsehspiel des englischen Autors, das mysteriös anmutet
ARD-Erstsendung: 9. Mai 1963 (ab 16 / bis gegen 23:45 Uhr / RB)

ZDF[Bearbeiten]

18:25 Nachrichten
18:30 Die Drehscheibe
Ein Magazin zum Feierabend
19:00 Wenn Vater nicht wär ...
Familienerlebnisse aus der guten alten Zeit
Heute: Der französische Konsul
Große Aufregung im Hause Day: Vater erwartet den französischen Konsul zum Dinner. Allerdings kann das Festessen nur gelingen, wenn Vater sein erz-irisches Personal gegen französisches austauscht ... (Für alle)
19:30 Heute
20:00 Ansprache des Bundespräsidenten
20:05 Das Kaffeehaus
Musikalische Komödie in drei Akten nach Carlo Goldoni, nach der deutschen Übersetzung von Lola Lorma, in der Fassung von Leonhard Steckel, Gesangstexte von Hans Weigel, Musik von Paul Burkhard
Personen und Darsteller: Ridolfo (Gerhard Hartig), Marzio (Hans Putz), Eugenio (Christian Wolff), Leandro (Claus Tinney), Vittoria (Monika Peitsch), Placida (Eva Christian), Lisaura (Ann Savo), Pandolfo (Sigurd Lohde), Trappola (Hans Clarin), Troppo (Peter Uwe Witt), Szenenbild: Paul Markwitz, Regie: Hermann Leitner
Marzio ist ein Schwätzer, wie er im Buche steht - er weiß alles, er kennt alles, und sonst erfindet er es. Bei den Gästen von Ridolfos Venezianischem Kaffeehaus sorgt der Intrigant für allerlei Verwicklungen, Verwirrungen und Feindschaften. So bestärkt er den Filou Eugenio in seiner Spielleidenschaft, schwärzt ihn zugleich bei seiner Frau Vittoria an, er verleumdet die Tänzerin Lisaura und verrät Pandolfos Spielkartenversteck an die Polizei. Schließlich sieht sich Ridolfo gezwungen, Marzio seines Kaffeehauses zu verweisen ...
Gong 18/1964: Venezianische musikalisch aufbereitete Komödie mit volkstümlichen Zügen um spielbesessene Männer und liebevolle Frauen
Gong 22/1964 schrieb in seiner Kritik: Goldonis Komödien außerhalb Italiens zu inszenieren, ist schwierig. Der venezianische Dialekt, der ihren Reiz zum Teil ausmacht, ist nicht zu übersetzen. Es kostet eine Fülle von Einfällen, viel Witz und komödiantische Spielfreude, sie trotzdem zu verlebendigen. Das gelang in Hermann Leitners Inszenierung nur zum kleinen Teil. Auch die eingeschobenen Chansons hatten nicht den rechten Elan. In dem Song vom Kaffee hätte man etwa die (viel vitalere) Werbung karikieren können. Aber jede Satire auf Aktuelles, die vielleicht belebend gewirkt hätte, war vermieden (ab 16)
21:25 Praxis
Das Gesundheitsmagazin
Vor der Sommerreisewelle stehen heute Verkehrssicherheitsbeiträge auf dem Programm: Die gefährlichste Stunde / Aktueller Bericht zum Verkehrssicherheitstag / Ausgleichsgymnastik für Autofahrer / Ein Jahr 'Stiftung spazieren gehen' / Quiz in Erster Hilfe
21:55 Die Sportinformation
22:10 Heute
Spätausgabe
22:20 Vorschau
auf das Programm der kommenden Woche

Österreich[Bearbeiten]

18:30 Kurznachrichten
18:33 Für die Familie
Für den Markenfreund
Dr. Alexander Kalmar berichtet Interessantes über Briefmarken
Heute: Auktion in Basel
18:55 Tipp–Revue
19:00 Markt zum Wochenende
Heute zum Thema: Weinbrände
19:25 Für Sie notiert
19:30 Zeit im Bild
19:55 Das Schaufenster
20:00 Kurzfilm–Mosaik
20:10 Die Teilnahme
Drama von Luigi Squarzina mit Marianne Hoppe
ZDF-Erstsendung: 4. Mai 1963
21:40 Nationalbank
Ein Filmbericht von Heinz Fischer-Karwin
22:35 Wiederholung der Zeit im Bild

Österreich – Technisches Versuchsprogramm[Bearbeiten]

19:00 Kurznachrichten
19:03 Fenstergucker
Heute: Es geht um die Burg
19:30 Zeit im Bild
20:00 Einmal Millionär sein
Gaunerkomödie mit Alec Guinness Wiki.png

Schweiz[Bearbeiten]

20:00 Tagesschau
20:15 Tour de Romandie
Filmbericht von der Tagesetappe
Reporter: Karl Erb
20:25 Die Antenne
Eine aktuelle Sendung mit Filmberichten, Reportagen, Diskussionen und Interviews
20:45 Polizischt Wäckerli (7)
Ein Dialektspiel von und mit Schaggi Streuli, Personen und Darsteller: Polizischt Wäckerli (Schaggi Streuli), Hedwig, seine Frau (Marianne Heiger), Ruedi, deren Sohn (René Scheibli), Annelies, dessen Frau (Silvia Spahn), Feusi (Paul Bühlmann), Laura Häfeli (Lee Ruckstuhl), Frau Hasler (Ursula von Wiese), Mumprecht (Alfred Lohner), Marga, seine Frau (Edith Golay), László Kertész (Thomas Marton), Brigitte Hunkeler (Fay Kaufmann), Rägeli, Wäckerlis Enkelkind (Marion Guye), Musik: Walter Baumgartner, Szenenbild: Guy Dessauges, Regie: Walter J. Ammann (ab 14)
21:45 Am Hollywood–Boulevard
Beschwingte Unterhaltung mit bekannten und beliebten Künstlern
Anmerkung: Nach anderen Angaben: EXPO-Filmreportage SSR od Gotthard, bis 22:30 Uhr
22:15 Nachrichten / Wiederholung der Tagesschau / Programmvorschau

Do, 7. Mai 1964   ◀                 1964                 ▶   Sa, 9. Mai 1964