Vorlage:7. April

Aus TV-Programme
Jump to navigation Jump to search
6. April   ◀             Was geschah am 7. April?             ▶   8. April


  • 1963 (vor 58 Jahren): Üblicherweise beginnt das ZDF-Programm am Sonntag mit den Sportnachrichten um 18:50 Uhr, die an diesem Tag Premiere haben. Meistens gibt es aber vorher noch eine Sportübertragung. In diesem Fall ist es ein Internationaler Fußball-Cocktail. Um 19:00 Uhr heißt es zum ersten Mal Pfarrer Sommerauer antwortet. Der Sonntagabend ist im ZDF Theateraufführungen vorbehalten. Den Anfang macht Die Zauberflöte mit der Musik von Wolfgang Amadeus Mozart. (Quelle: Hörzu 14/1963)
  • 1969 (vor 52 Jahren): Zwei berühmte Spielfilme laufen am Abend: Zeugin der Anklage von 1957 mit Marlene Dietrich im ZDF und der Hitchcock-Klassiker Ich beichte von 1953 mit Montgomery Clift in der ARD. (Quelle: Hörzu 14/1969)
  • 1970 (vor 51 Jahren): In deutscher Erstaufführung zeigt die ARD den französischen Spielfilm Meine Nacht bei Maud von 1969. Geschildert wird der Konflikt eines jungen Ingenieurs und strenggläubigen Katholiken, der zwischen zwei Frauen gerät. (Quelle: Hörzu 14/1970)
  • 1974 (vor 47 Jahren): Im ZDF startet die Krimiserie Der kleine Doktor, in der Peer Schmidt den Landarzt Jean Dollent spielt. Danach beginnt die Sendereihe Zeitgenossen. Hier stellt das ZDF Persönlichkeiten aus dem öffentlichen Leben und ihre Aufgaben vor. (Quelle: Hörzu 14/1974)
  • 1975 (vor 46 Jahren): In deutscher Erstaufführung zeigt das ZDF den französischen Spielfilm Der Uhrmacher von St. Paul von 1973 über das Verhalten eines Vaters, der erfahren muss, dass sein Sohn ein Mörder ist. (Quelle: Hörzu 14/1975)
  • 1976 (vor 45 Jahren): Im Vorabendprogramm des ZDF beginnen die Sendereihe Spaß mit Puppen, in der Hanns Dieter Hüsch Erlebnisse drolliger Puppen moderiert, und die 13teilige Serie Ein Fall für Stein mit Volkert Kraeft als Gerichtsreporter, der wegen seiner gewagten Recherchen fast immer mit einem Bein im Gefängnis steht. (Quelle: Hörzu 14/1976)
  • 1979 (vor 42 Jahren): In der ARD läuft in deutscher Erstaufführung der amerikanische Science-fiction-Film Geburten verboten von 1971, in dem die Weltregierung wegen Knappheit an Sauerstoff und Nahrung ein totales Geburtenverbot erlässt. Geraldine Chaplin spielt eine Frau, die sich diesem Gesetz widersetzt. (Quelle: Hörzu 14/1979)
  • 1980 (vor 41 Jahren): Die ARD zeigt erstmals den deutschen Spielfilm Das Hofkonzert von 1936 mit Marta Eggerth und Johannes Heesters als Liebespaar. (Quelle: Hörzu 14/1980)
  • 1981 (vor 40 Jahren): Der amerikanische Spielfilm Zandys Braut von 1974 mit Gene Hackman und Liv Ullmann als Ehepaar läuft zum ersten Mal im ZDF. Ein kalifornischer Viehzüchter, dessen Erwartungen von der Ehe denkbar gering sind, findet per Inserat eine Frau, die von Partnerschaft träumt, für die jedoch bereits die Hochzeit zum Alptraum wird. (Quelle: Hörzu 14/1981)
  • 1985 (vor 36 Jahren): Am Ostersonntag beginnen im ZDF der zweiteilige Märchenfilm Der falsche Prinz nach Wilhelm Hauff und die fünfteilige Serie Das Geheimnis des weißen Büffels über einen Indianerstamm im 19. Jahrhundert. In der ARD ist zum ersten Mal der österreichische Spielfilm Kaiserwalzer von 1953, ein romantischer Liebesfilm mit Rudolf Prack und Winnie Markus, zu sehen. Der deutsche Spielfilm Fitzcarraldo von 1981 mit Klaus Kinski in der Titelrolle hat im ZDF Premiere. Ein Ire versucht, im Urwald von Peru ein Opernhaus zu bauen. (Quelle: Hörzu 14/1985)